16.03.2020, Paul Ausserleitner Schanze, Bischofshofen, AUT, FIS Weltcup Ski Sprung, im Bild Weltcup und Skiflug Gesamtsieger Stefan Kraft posiert mit den zwei Kristallkugeln bei einem Fototermin. // World cup and Ski Flying overall winner Stefan Kraft poses with the two world cup Crystal Globes for Photos at the Paul Ausserleitner Hill, Bischofshofen, Austria on 2020/03/16. EXPA Pictures © 2020, PhotoCredit: EXPA/ JFK

Gesamtweltcupsieg Nr. 2… UNGLAUBLICH

Ich habe mir nach meinem ersten Gesamtweltcupsieg gedacht, ich muss das jetzt genießen, weil wer weiß, ob so etwas noch einmal kommt. Es ist unglaublich, dass das jetzt noch einmal passiert ist. Ein Gesamtweltcupsieg ist etwas richtig Großes, weil die Leistungen über die ganze Saison zählt und die Arbeit eines ganzen Jahres dort hineinfließt. Rund um Auf und Ab’s, schwierige Zeiten, wunderschöne Momente, viele viele Emotionen… Es war auch bei diesem Gesamtweltcuptitel alles quer durch dabei.

Nach außen hin schaut das vielleicht alles etwas einfacher aus, aber es waren schon auch ein paar sehr turbulente Wochen mit dabei. Der Herbst hat mich sehr viel Energie gekostet und war sehr schwierig für mich. Ich habe schon kurz etwas mit mir gehadert, weil es mit den Sprüngen einfach nicht geklappt hat. Ich bin aber stolz und überglücklich, dass ich das gemeinsam mit Patrick Murnig und dem gesamten Trainerteam wieder so hinbekommen habe und es ist jetzt umso schöner, dass  es so aufgegangen ist.

Natürlich kann man diese zwei Gesamtweltcupsiege nicht miteinander vergleichen. In Planica war das „ganz frisch“ im Auslauf nach meinem Sprung und ich habe gewusst, jetzt bin ich Gesamtweltcupsieger. Ich hatte Tränen in den Augen, das Gefühl war überwältigend und es war der emotionalste Moment in meiner Karriere. Der jetzige Titel war, was die ganze Atmosphäre anbelangt, etwas ganz anderes. Nach den Absagen der Bewerbe in Vikersund war ich „plötzlich“ Gesamtweltcupsieger, die Kugeln kamen von der FIS zum Skiclub Bhofen. Dort am Schanzentisch habe ich in engstem Kreis meine Kugeln bekommen. Nichts desto trotz ist die Freude riesig, dass es noch einmal geklappt hat. Man hat einfach auch gesehen, dass es in solchen Momenten wichtigere Dinge gibt als den Sport. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut und ich kann alle Absagen völlig nachvollziehen – Gesundheit geht da ganz klar vor. Natürlich wäre eine Skiflug WM in Planica ein riesen Skiflugfest geworden auf das ich mich sehr gefreut hätte, aber ohne Fans wäre auch das für mich und meine Skisprungkollegen nicht vorstellbar und wenn wir die WM nachholen können ist das auch eine coole Sache.

In diesem Sinne noch einmal ein ganz großes Dankeschön an alle, die mich unterstützt, mir die Daumen gedrückt und das alles mit möglich gemacht haben – DANKE.
Bleibt alle gesund und schaut gut auf euch und ich hoffe, wir sehen uns schon bald wieder auf den Skisprungschanzen quer durch die ganze Welt.

Euer Krafti.