1Y6A4409

HEIMSIEEEEEEEGGGGG

Mit meinem Sieg beim Skifliegen am Kulm habe ich mir einen Traum erfüllt. Einmal daheim vor rot-weiß-roten Fans, Freunden und meiner Familie zu gewinnen ist seit langem auf meiner persönlichen To-Do Liste dick vermerkt. 18 Weltcupsiege lang habe ich auf diesen Moment warten müssen, aber das Warten hat sich gelohnt. Ein unbeschreibliches Gefühl daheim in Österreich auf dem Treppchen ganz oben zu stehen und die Nationalhymne zu hören.

An Flugtag 1 war ich mit Platz drei schon sehr zufrieden und meine Sprünge haben sich sehr gut angefühlt. 3,9 Punkte fehlten mir an diesem Tag auf den Sieg. An Tag 2 sollte mein Heimsieg dann etwas früher als ursprünglich geplant feststehen und auch „mein Weg ins Tal“ war etwas gemütlicher als geplant. Aufkommender Wind machte gegen Ende des zweiten Durchganges ein Springen unmöglich und so zählte am Ende Durchgang 1 als endgültiges Ergebnis und als Halbzeitführender lachte ich dann auch am Ende vom obersten Treppchen. Runter von der Schanze ging es dann mit dem Sessellift anstatt mit über 100 km/h über den Monsterbakken am Kulm – aber egal, ich habe meinen Heimsieg in der Tasche. YEEEESSSSSS :-) !

Vielen Dank an alle für die tolle Unterstützung.
Nächster Halt Rasnov – Hillsize 97 Meter… Mal schauen, was da so geht 😉

Krafti.